Was ist das Ullrich-Turner-Syndrom

 

Zunächst sollte man wissen, dass das Ullrich-Turner-Syndrom nicht durch ein zu hohes Alter oder eine falsche Lebensweise der Mutter verursacht wird. Es ist eine Laune der Natur, die eben einfach beim Prozess der Zellteilung passiert. Eigentlich ist es ein Kopierfehler, der sich  mal durch alle Zellen, und manchmal auch nur durch einen Teil der Zellen erstreckt. Es finden sich bei Betroffenen nicht zwei Geschlechtschromosome (XX bei der Frau / XY beim Mann), sondern nur ein X Chromosom. Daher wird es auch Monosomie X genannt. In diesem einen X befinden sich aber alle lebensnotwendigen Anlagen. Ein Y alleine ist nicht überlebensfähig und gibt "nur" die Information, die den Menschen dann zu einem Jungen entwickeln lässt. Daher sind die Betroffenen in der Regel weiblich.

 

Ich möchte aber an dieser Stelle ganz bewusst nicht auf die medizinischen Hintergründe von UTS eingehen, diese findet man zu genüge an anderer Stelle. Diese Seite soll ein Sprachrohr für Betroffene sein und Erfahrungsberichte sammeln. Die Symptome können sehr unterschiedlich ausfallen. Der Vollständigkeit halber möchte ich aber auf diese Links hinweisen, wo Sie sich ausführlich darüber informieren können, was das Ullrich-Turner-Syndrom eigentlich ist:

 

http://www.kindergynaekologie.de/html/kora55.html

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Ullrich-Turner-Syndrom

 

Wichtig finde ich noch zu erwähnen, das UTS häufig erst sehr spät erkannt wird. Man sieht es den Betroffenen meist nicht an. Die wenigsten weisen alle Symptome auf, die mit dem Ullrich-Turner-Syndrom einhergehen können. Zudem können so gut wie alle Symptome behandelt werden und die Betroffenen sind normal intelligent. Die Lebenserwartung ist ebenfalls nicht herabgesetzt. Einem normalen und erfülltem Leben steht also nichts im Wege!